Beratungszentrum, Dachauerstraße, München

Im Rahmen eines geladenen Wettbewerbs wurde der Neubau eines Beratungszentrums für Frauen mit Besprechungs-, Seminar- und Büroräumen sowie Kinderbetreuung und Tiefgarage entworfen. Die Baulücke in der Nähe des Stiglmaierplatzes wird mit Blockrandbebauung im Höhenspiel der teils denkmalgeschützten Nachbarbebauung geschlossen. Das Rückgebäude mit seinen Dachterrassen entspricht der für die Maxvorstadt typischen Baustruktur.

  • Zwei Innenhöfe: zurückgezogener Spielplatz hinten, halböffentliche Anlieferung zur Tordurchfahrt vorne.
  • Lochfassaden aus verputztem Stahlbeton mit Wärmedämmverbundsystem.
  • Satteldach mit Schleppgauben am Vordergebäude, Flachdächer am Rückgebäude.
  • Weitgehender Verzicht auf mechanische Belüftung und Klimatisierung durch passives Klimakonzept: natürliche Lüftung durch schallgedämmten Kastenfensterbereich innerhalb des Regelfenstermoduls, Ausnutzen der thermischen Speichermassen der Konstruktion und nächtliche Querlüftung.