Denkmalpflegerische Sanierung des Künstlerhauses am Lenbachplatz, München

Nach über 30 Jahren intensiver Nutzung als Bankett- und Veranstaltungshaus wurden am Künstlerhaus dringend notwendige Instandsetzungsarbeiten durchgeführt.

Im denkmalpflegerischen Kontext wurden die Arbeiten genutzt, nachträgliche Umbauten in den Zustand des Wideraufbaus nach Plänen von Prof. Dr. Erwin Schleich zurückzuführen und insbesondere das innenräumliche Farbkonzept der Wiedereröffnung 1961 wieder herzustellen.

 

Gestützt durch Bestandsuntersuchungen wurden an den Fassaden die originale Farbgebung Gabriel von Seidls zur Einweihung des "Treffpunkts der Künstler mit der Gesellschaft" im Jahr 1900 nachempfunden.

Aquarell-Farbstudie