Architekturbüro Haindl 
Haindl + Kollegen GmbH München
1911 - 2011

Das Architekturbüro Haindl, seit 2000 die Haindl + Kollegen GmbH, blickt inzwischen auf eine über einhundertjährige Geschichte zurück.

Drei Generationen kontinuierlicher Entwicklung stellen im Bauwesen schon etwas besonderes dar. Jeder einzelne Zeitabschnitt hat dabei seinen eigenen Tätigkeitsschwerpunkt. Sowohl vor wie unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg war dieser stark vom Kirchenbau geprägt. In den Aufbaujahren nach dem Krieg wurde die Beschäftigung mit dem Wohnungsbau intensiviert. Vor allem seit den 1970er Jahren kam die Auseinandersetzung mit Projekten für alte und behinderte Menschen hinzu, die bis ins neue Jahrtausend hinein unser Hauptaugenmerk blieben. Derzeit ergänzen Projekte im Schulbau unser umfangreiches Portfolio.

Gegründet wurde das Büro durch Friedrich Haindl, der 1872 in Piding bei Reichenhall geboren wurde. Er absolvierte eine Lehre als Holzbildhauer in Berchtesgaden und war dann in mehreren Werkstätten in München als Bildhauer tätig. Es folgte eine Ausbildung zum Architekten. Im Anschluss war Friedrich Haindl in den Büros Prof. Romeis (München), Prof. Moritz (Köln), Deininger und dem Baubüro der Reichsbahn tätig. Seit 1911 arbeitete er im eigenen Architekturbüro als selbständiger Architekt.

Sein Sohn, Friedrich Ferdinand Haindl, geboren 1910 in München, studierte an der TH München unter anderem bei den Professoren Vorhölzer und Bestelmayr. Schon während des Studiums arbeitete er im väterlichen Büro. Nach Abschluss des Studiums folgte die Referendarausbildung in München. Der abschließende Staatskonkurs zum Regierungsbaumeister erfolgte 1938 in Berlin.Seit 1935 bearbeitete Friedrich F. Haindl eigene Aufträge - vornehmlich Großwohnanlagen und Kirchen, aber auch viele Wettbewerbe. Nach dem Wehrdienst 1939 bis 1945 war er wieder als selbständiger Architekt tätig. Von 1948 bis 1956 war Friedrich F. Haindl als Dozent für Entwurf am Polytechnikum (heute Fachhochschule) tätig. Auch nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Arbeit blieb Friedrich F. Haindl dem Büro bis zu seinem Tod 2002 verbunden.

Friedrich Carl Haindl, geboren 1951 in München studierte nach dem Abitur in Ettal ebenfalls Architektur an der TU München, bei den Professoren Wiedemann und Schröder. Während des Studiums arbeitete er im Büro von Prof. Kurt Ackermann. 1977 trat Friedrich C. Haindl nach dem Diplom in das väterliche Büro ein, in dem er ab 1982 als Partner tätig war. Im Jahre 2000 wurde unter seiner Leitung die Haindl + Kollegen GmbH gegründet. Anfang 2011 kamen Georg Dordea, Marcus Scholz und Michael Weinbrenner als Partner des Büros Haindl + Kollegen hinzu – strategische Weichenstellungen, die dem Büro den Weg in die Zukunft weisen.